EU-Parlament erklärt Klimanotstand für Bad Nenndorf

Diese Woche (28.11.2019) hat das EU-Parlament den Klimanotstand für Europa und damit auch für Bad Nenndorf ausgerufen: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-627143.html

Der Nenndorfer Ortsverband von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich. Damit setzt Europa ein wichtiges Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz und erkennt auf höchster, politischer Ebene den von Menschen verursachten Klimawandel als globale Gefahr an, die die Lebensgrundlage nicht nur von uns Menschen in Nenndorf in naher Zukunft unmittelbar bedroht.

Die große Mehrheit der europäischen Delegierten hat damit auch die sachliche Dringlichkeit anerkannt, die sich im Begriff des „Klimanotstandes“ ausdrückt, ebenso wie die deutliche Mehrheit der Wissenschaftler, die fordern, dass wir dem Klimawandel endlich mit wirksamen Mitteln entgegentreten müssen!

Zuvor hatten schon 64 weitere, deutsche Städte (darunter auch Kurstädte) den Klimanotstand in ihren Räten erklärt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Orte_und_Gemeinden,_die_den_Klimanotstand_ausgerufen_haben

Bereits im Juli 2019 haben auch wir Nenndorfer GRÜNE in einem Antrag die Ausrufung des Klimanotstandes in Nenndorf gefordert:
https://www.gruene-nenndorf.de/aktuell/antrag-ausrufung-des-klimanotstandes-in-bad-nenndorf/

Leider haben insbesondere konservative Ratspolitiker*innen in Nenndorf jedoch nicht den gleichen Mut aufgebracht, um ein deutliches Zeichen für die Notwendigkeit von mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Seit Donnerstag gilt also der Klimanotstand qua EU-Entscheid faktisch auch in Nenndorf. Und wir können feststellen: Es tut überhaupt nicht weh! Ganz im Gegenteil: Es ist ein großer Anlass zur Freude!

Wir GRÜNEN freuen uns nun auf dringende, konkrete Maßnahmen auch in Nenndorf.

Verwandte Artikel